Willkommen auf der Startseite von RHW Media
Home

Einfach ist nicht einfach

Wer sich schon mal durch den CMS Dschungel hindurch gehangelt hat, wird sicherlich ein Lied von dem singen können, dass Einfach für den Entwickler nicht unbedingt einfach für den Anwender sein muß.

Gutes oder Schlechtes CMS?

Diese Frage wird man, bis auf wenige Ausnahmen nicht mit einem eindeutigen JA oder NEIN beantworten können, da es vielfach davon abhängt, was man mit dem CMS anstellen möchte und wie umfangreich die eigene Homepage sein soll. Vielleicht ist auf dieser HP eine Entscheidungshilfe dabei.

Herzlich Willkommen auf RHW Media!

Auf dieser Homepage geht es darum eine Auflistung meiner Projekte mit verschiedenen Content Mangement Systemen, zu deutsch: Inhaltsverwaltungssysteme für Webseiten aufzuzeigen. Einige meiner Projekte sind zum Abschluß gekommen, Andere sind halb fertig oder lassen sich schlecht fortsetzen, da einerseits die Zeit fehlte diese fertigzustellen und/oder andererseits die Handhabung und die Bedienbarkeit einiger Content Management Systeme zu wünschen übrig lassen oder die Dokumentation mangelhaft ist, bzw. nicht vorhanden oder gar nicht in der gewünschten Sprache vorhanden ist

Denn was setzt ein gutes CMS auch WebCMS (WCMS) genannt voraus?

Um eines vorweg zu nehmen. Keines der von mir getesteten und verwendeten CMS erfüllt die oben gemachten Anforderungen zu 100 %. Aber Kompromisslösungen, die nahe heranreichen gibt es schon. Man muss sie halt nur suchen und für sich das passende CMS finden. Dazu ist es notwenig, sich eingehend mit dieser Thematik zu beschäftigen.

Anhand einige meiner unfertigen Projekte lässt sich teilweise erkennen, dass die getesteten CMS den o.g. Ansprüchen nicht ganz genügen. Die CMS wurden auf  3 verschiedene Webserver getestet. Einige CMS sind Open Source und daher kostenlos, andere sind kommerziell, wobei die Open Source CMS sich hinter den Kommerziellen nicht zu verstecken brauchen.  Viele kommerzielle CMS waren ursprünglich Open Source. Wie zum Beispiel Mambo. Bis zur Version 4.5 war Mambo kostenlos, ab 4.6 kommerziell. Viele der Entwickler kehrten Mambo nach der Kommerzialisierung den Rücken und gründeten Joomla, das heute das dritthäufigst verwendete CMS nach WordPress und Drupal ist. Einige CMS wollten sich partout, trotz guter Worte, mehrmaligen Überprüfungen, nicht zum Laufen bringen lassen und scheiterten schon bei der Installation.

Diese Webseite wurde mit CMBasic gefertigt. Es scheint für kleine Homepageauftritte genau das richtige CMS zu sein. Weitere Tests müssen noch den positiven ersten Eindruck bestätigen.

Eine Linkliste wird hier zu den halbfertigen Projekte führen, so dass man einen kleinen Eindruck zu dem hier oben beschrieben erhalten kann.

Nun nun etwas zum Enspannen. Nachfolgend ist der von mir produzierte Titel Traumland zu hören. Einfach den Playbutton anklicken.

Dieses Stück wurde von mir mit Hilfe des DAW LMMS (Linux MultiMedia Studio) gefertigt. (Weitere Musiktitel von mir kann man bei RHW Homestudio kostenlos anhören und ggf. herunterladen). Zur weiteren Unterstützung der Entspannungsphase dient das nochfolgende Foto, ein Urlaubsfoto aus Alanya (Türkei) in Richtung Mittelmeer.

alanya_01.jpg