glFusion

glFusion

Das WebCMS glFusion las sich bei der Vorstellung auf deren Webseite sehr gut. Der Vorteil an dem CMS war, dass bereits diverse Module in der Grundinstallation mitbringt und man kaum Module nachinstallieren muss. Man kann sich im Frontend anmelden oder man ruft den Administrationsberreich im Backend auf. Leider war in der aktuellen Version die deutsche Sprachdatei nur für die Vorgängerversion vorhanden. So musste man selbst einige Dateien ändern und sprachlich auf den aktuellen Stand bringen.

Weiterhin ist auffällig dass das mitinstallierte Template das Einzige ist, was man erhält. Dafür soll man es nach seinen Wünschen einrichten können. Modern ist das als Java Framework eingebettete Mootool im Footer des Templates.

glFusion unterstützt viele Arten von Inhalten wie:

alles konfigurier- und erweiterbar durch zusätzliche Plugins.

Die Plugins lassen sich in glFusion zusätzlich installieren und sind kostenlos. Unter anderem lässt sich ein Shopping Cart (kleiner Onlineshop) oder private Nachrichten (Private messages) und vieles mehr nachträglich installieren.

Dabei sind folgende Plugins in glFusion bereits integriert:

glFusion-frontend.png

Das Backend wird über das Frontend aufgerufen.

Derzeit (Januar 2017) ist die Version 1.6.4 aktuell und vollständig HTML 5 kompatibel und responsiv für Tablet-PC und Smartphones.

Fazit nach diversen Tests:

Für Anfänger nicht zu empfehlen, denn es setzt Kenntnisse in PHP und HTML voraus. Weiterhin hat das CMS Probleme den deutschen Zeichensatz darzustellen. WICHTIG: Keine deutschen Zeichen im Passwort, sonst hat man keine Chancen im Backendbereich in das System zu gelangen.